In den vergangenen Tagen konnte sich der Goldpreis bis an die magische 2000er Marke und darüber hinaus kämpfen. Die Medien berichteten alle Naselang von neuen Rekordhöhen und doch wurde die Marke aus psychologischer Sicht von vielen Kleinanlegern unterschätzt. Entgegen der landläufigen Meinung stürzt Gold in dieser Woche in eine Korrektur und fällt knapp 200 Punkte.

Gold Ankündigung am 14.03.2022 auf Facebook

Bereits am Montag den 14.03. waren wir so mutig und haben auf unserem Facebook Live Blog über unsere Trading Idee in Gold gesprochen. Zu dem Zeitpunkt hatten wir schon 2 Short-Positionen eröffnet, welche bereits risikofrei abgesichert waren.

Gold Trading 2000er Marke

 

Auf dem Screenshot gut zu erkennen ist die diagonale, gelbe Trendlinie. Der lupenreine Aufwärtstrend in dem sich Gold befand, wurde gebrochen. Darüber hinaus sehen wir den Beginn einer SKS-Formation im Stundenchart.

Nach dem ersten starken Verkaufsimpulse, folgte der Pullback und bildete auf der rechten Seite seine Schulter aus. Die entstandene Price-Action-Zone diente als Widerstandsbereich, über den der Kurs nicht mehr steigen sollte.

Im unteren Bereich (grüne Linie) befindet sich die sogenannte „Nackenlinie“. Aufgrund der klar erkennbar, fallenden Hochpunkte entlang der Moving Average und der abwärtsgeneigten Trendlinie war das Setup eindeutig. Alle Anzeichen standen auf weiter fallende Goldpreise.

Gold als Kriegswährung

Auch wenn Gold als krisensicheres Fahrwasser zu Zeiten der Ukrainekonflikte gilt, so sollten sich Kleinanleger und Trader darüber Bewusst sein, das psychologisch wichtige Marken meistens nicht mit einem ersten Anlaufversuch überwunden werden können.

Als die Medien mit großer Euphorie über die 2000er Marke berichteten wurden wir schnell hellhörig. Gerade wenn ein Rohstoff wie Gold durch die Presse „gehypet“ wird, kann man häufig schon wenige Tage später, genau das Gegenteil beobachten.

So wurde die 2000er Marke für viele Kleinanleger zum Fiasko, statt zum Geldsegen. Denn heute am 16.03.2022 notiert Gold wieder wesentlich tiefer.

Uns war Bewusst, dass wir zu mindestens eine größere Korrektur im Goldmarkt sehen würden, so haben wir uns aus charttechnischer Sicht schnell Richtung Short orientiert und konnten damit einen absoluten Rekordtrade abschließen.

Unter der Beobachtung tausender Zuschauer, haben wir den gesamten Goldtrade aufgezeichnet und es entstand ein sensationelles YouTube Video mit einer unglaublichen Resonanz!

 

 

Grundlage des Goldtrades

Die Idee Gold zu sohrten entsprang im Wesentlichen durch den besagten Medienhype. Nachdem wir uns den Chart näher anschauten haben wir uns dann auf unsere 5 magischen Grundgesetze fokussiert.  Sie sind der Ursprung all unserer heutigen Tradeentscheidungen.

Folgende 5 Bedingungen musste Gold erfüllen:

  • Kriterium Nummer 1: Die fundamentale Analyse nach COT Daten
  • Kriterium Nummer 2: Die statistische Auswertung von Saisonalitäten
  • Kriterium Nummer 3: Längerfristige Widerstandsbereiche
  • Kriterium Nummer 4: Beobachtung von Chartformationen
  • Kriterium Nummer 5: Eindeutige Schwächesignale mit Breakout-through-Range

 

Die Schablone der 5 magischen Grundgesetze erklärt unser Headtrader Chris in seiner Privat Coaching Aufzeichnung detailliert. Wie unschwer zu erkennen ist, lagen wir mit unserer Strategie verdammt richtig und es zeigt uns einmal mehr, wie wertvoll und effektiv diese 5 Schritte-Strategie im Trading funktioniert.

Informiere dich jetzt über unserer 5 magischen Grundgesetze, klicke Hier <<

Gold kann 2000er Marke nicht behaupten und fällt!
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: