Wer sich mit dem Trading beschäftigt kommt an der Chart & Markttechnik nicht vorbei. In diesem Artikel zeigen wir Dir eine der effektivsten Chartformationen, die Doppelboden Formation. Welche Kriterien besonders wichtig sind und wie Du die Formation richtig in dein Trading integrierst, verrät Dir im Folgenden unser Headtrader Chris P.

Doppelboden Formation als Trading Chance

Bereits im 18 Jahrhundert hat der berühmte Charles Dow mit der Dow Theorie die Grundlagen der heutigen Charttechnik geschaffen. Heutzutage ist hinlänglich bekannt, dass die Charts sich in bestimmten Frequenzen und Mustern bewegen, was sich viele Banken und Händler zu Nutze machen.

Widerkehrende Chartmuster sind dabei hinlenkst durch Namen wie SKS, Dreieck, Wimpel oder Bodenbildung, ein fester Bestandteil der technischen Analyse. Durch sie können mögliche Kursbewegungen exakter bestimmt und genauer berechnet werden.

Richtig angewendet, gehört die Doppelboden Formation mit zu den besonders interessanten Chartmustern. Mit ihr lässt sich eine mögliche Trendwende und der wahrscheinliche Kursverlauf zügig bestimmen.

Wichtig Kriterien beim Doppelboden

In der folgenden Grafik sehen wir eine klassische Doppelboden Formation, wie sie in der Realität am 21.10.2019 im DAX anzutreffen war. Deutlich zu erkennen sind die beiden Tiefpunkte die ziemlich genau auf einem Preisniveau zum Stehen kamen.

doppelboden formation im dax

Abgeschlossen wurde die Doppelboden Formation, nachdem der Kurs am rechten Boden abgeprallt und die obere, orangene Widerstandslinie durchbrach.

Das deutlich zu erkennende „W“ ist das Markenzeichen der Doppelboden Formation. Wird die obere Widerstandslinie nachhaltig durchbrochen ist die Formation vollständig und es ist mit steigenden Kursen zu rechnen.

Achtung Trading Anfänger

Generell gilt dass eine abgeschlossene Doppelboden Formation für steigende Kurse steht. Häufig passiert gerade Trading Anfängern aber ein entscheidender Fehler.

Sie missachten den „Pull Back“, nach dem Ausbruch. Wie im Chartbild zu erkennen ist, läuft der Kurs im Bild weiter rechts gut zu sehen, noch einmal das ursprüngliche Ausbruchsniveau an. (Von oben an die orangene Linie)

Viele Anfänger wundern sich, warum der Kurs nach dem ersten Anstieg zunächst wieder fällt. Der Pull Back sollte deshalb nicht außer Acht gelassen werden, im Gegenteil!

Beste Chance zum Traden

Gerade wenn sich der Pull Back ausbaut und der Rücksetzer sich dem Ausbruchsniveau nochmal nähert ergeben sich meistens exzellente Trading Chancen. Findet man auf dem Preislevel noch weitere Indizien, wie einen unterkaufen RSI oder einen Pivot Level, steht einem erfolgreichen „Long“ Trade nichts mehr im Weg.

Im folgendem Video zeigt Dir unser Headtrader Chris seinen echten Trade im DAX, bei dem er die Doppelboden Formation geschickt mit weiteren Indikatoren kombinierte und somit einen echten Hotspot ermitteln konnte:

 

 

Wir wünschen Dir viel Erfolg beim Traden mit der Doppelboden Formation!
Bis zum nächsten Mal dein Team TradingWelt

Doppelboden Formation – Charttechnik für Anfänger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: