In der Vergangenheit gehörten binäre Optionen zu unseren Steckpferden mit denen wir beträchtliche Gewinne einstreichen konnten. Dennoch möchten wir uns in diesem Artikel binäre Optionen Alternativen anschauen, denn auch CFDs haben ihren Reiz. Warum erfährst du jetzt:

Binäre Optionen Alternativen

Grundsätzlich haben binäre Optionen, CFDs oder Hebelzertifikate eines gemeinsam.  Bei allen Finanzprodukten muss der Trader sich für eine Richtung entscheiden und auf den Kursverlauf einer Aktie spekulieren. Unter Trading Anfängern erfreuten sich binäre Optionen langer Zeit großer Beliebtheit, denn Sie waren besonders leicht in der Handhabung. Eine der besten binäre Optionen Alternativen stellt ein CFD.

Was ist ein CFD

binäre optionen alternativen

Ein CFD oder auch Differenzkontrakt ist ein ähnlich spekulatives Finanzderivat wie eine binäre Option. Der Anleger entscheidet sich für eine Kursrichtung und kann mit einem CFD unmittelbar an der Chartbewegung partizipieren.

Der große Unterschied zu binären Optionen ist hierbei, dass der Anleger jederzeit manuell in seinen laufenden Trade eingreifen kann. Hingegen bei binären Optionen eine festgelegte Ablaufzeit ein weiteres Trademanagement verhindert.

Unterschied zwischen binären Optionen und CFD Kontrakten

Wie bereits erwähnt, kann der Trader in einen laufenden CFD jederzeit eingreifen und seine Position „Glatt“ stellen. Im Klartext bedeutet dass, er kann den CFD jederzeit verkaufen, wenn er sich beispielsweise nicht zu seiner Zufriedenheit entwickelt. Gewinne hingegen können laufen gelassen werden, denn im Gegensatz zu binären Optionen, partizipiert der Anleger 1 zu 1 an der Chartbewegung. Wo hingegen man bei binären Optionen lediglich die Kursrichtung einmalig bestimmen muss.

Machen wir dazu ein kurzes Beispiel:
Trader Max Mustermann kauft einen CFD auf den EUR/GBP und wettet auf einen steigenden Kurs. Je höher der Kurs ab dem Kaufzeitpunkt steigt, desto höher wird auch sein Gewinn ausfallen, denn er partizipiert 1 zu 1 am Chartverlauf.

Kauft Max hingegen eine binäre Optionen muss er lediglich vorhersagen, ob der Kurs innerhalb einer vorher bestimmten Ablaufzeit unter oder über seinem Einstiegspunkt liegt.

CFD oder binäre Option, was ist besser?!

die besten binäre optionen alternativen sind cfds

Beide Finanzprodukte haben ihre Stärken. Bei binären Optionen ist die mögliche Rendite bereits im Voraus festgelegt. Der Trader weiß welchen Gewinn er innerhalb einer klar definierten Zeit verdienen kann. Je nach Broker kann das eine hohe Rendite von bis zu 88% sein. Der Nachteil hierbei ist, liegt der Anleger falsch, ist das investierte Geld vollständig verloren.

Ein CFD ist dann eine echte Alternative wenn der Trader auf mehr Sicherheit wert legt. Zwar steht hier die Rendite nicht von vorne rein fest, aber der Trader ist dazu in der Lage, jeder Zeit in seinen Trade eingreifen zu können. Wenn der Kurs sich beispielsweise in die Gegenrichtung entwickelt, kann die Position jederzeit geschlossen und mit minimalen Verlust abgestoßen werden. Diese Flexibilität ist gegenüber den binären Optionen ein großer Vorteil.

 

CFD Gewinne laufen lassen

Durch das unmittelbare Partizipieren an dem Chartverlauf, können bei einem CFD deutlich höhere Gewinne erzielt werden wie mit binären Optionen. Ist man beispielsweise in einem stabilen Aufwärtstrend positioniert, kann der Gewinn schnell um das 5 fache höher ausfallen, als bei einer Option.

Wir erinnern uns, bei binären Optionen hat man eine feste, vorher, bestimmte Rendite! Bei einem CFD verdient man an der Bewegung des Charts, solange bis man den Kontrakt wieder verkauft.  Ein CFD gehört deshalb zu den besten binäre Optionen Alternativen.

Binäre Optionen Alternativen – CFDs ersetzen binäre Optionen?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: