Der Handelsstreit zwischen den USA und China geht in die nächste Runde. Donald Trump will nicht nur die Import Zölle abermals erhöhen, sondern wirft China nun auch noch Währungsmanipulation vor. Wie Du den Handelsstreit als Trading Chance nutzen kannst, um an der außergewöhnlichen Marktlage zu partizipieren, erklären wir dir in diesem Artikel.

Handelsstreit zwischen USA und China eskaliert weiter

Was den Einen freut, ist des anderen Leid. So, oder so ähnlich kann man die derzeitige Marktsituation wohl treffend formulieren. Durch die erneuten Zoll Sanktionen gegenüber China, hat Trump das Feuer im Handelsstreit nochmal richtig entfacht.

handelsstreit zwischen USA und China eskaliert
Wenn zwei Machthaber gute Miene zum bösen Spiel machen.

Insgesamt sollen Strafzölle von über 300 Milliarden Euro verhängt werden. Für die Börsen ein harter Schlag wie sich schnell herausstellen sollte. Der Nasdaq verlor gestern nochmal glatte 4% an nur einem Tag.

Das China sich nicht so einfach die Butter vom Brot nehmen lassen würde, war jedoch abzusehen.  Die ersten Gegenmaßnahmen ließen nicht lange auf sich warten. So hat die Regierung in Peking nun zum Boykott gegen Agrarprodukte aufgerufen.

Doch die Hetzjagd ist damit noch lange nicht beendet. Jüngst wirft die USA den chinesischen Landsmännern nun auch noch Kursmanipulation vor. Der Handelsstreit scheint sich also weiter zu verschärfen.

Handelsstreit als Trading Chance nutzen

Während der Konflikt vor allem die Börsen belastet und viele Investoren ihre Gelder voller Panik aus dem Markt ziehen, ergeben sich für Day Trader exzellente Trading Chancen.

Da der Handelsstreit auch die deutsche Automobilbranche trifft, sorgten die Schwergewichte am Montag für fallende Kurse im Dax. Grund genug für das Team TradingWelt den Fokus aufs Trading zu legen. So hat unser Headtrader Chris gleich zum Wochenauftakt den fallenden Markt zu seinem Vorteil genutzt.

Nach einer kurzen Haltedauer,  konnte ein saftiger Gewinn von über 1000$ auf dem Konto verzeichnet werden. Wenn Du hier klickst, siehst Du ein spannendes Video dazu <==

 

Durch das CFD Trading können Trader gezielt auf fallende Kurse spekulieren. Auch Einsteiger können die aktuelle Marktlage zu ihren Gunsten nutzen.

Marktlage nutzen für schnelle Gewinne

Vor allem im DAX ist in den letzten Tagen ein lupenreiner Abwärtstrend zu erkennen. Innerhalb der Pivot Level ergeben sich dadurch gute Trading Chancen. Wenn es zu einer kurzen Erholung im Tageschart kommt.

Mit einfachen und effektiven Methoden lassen sich interessante Preislevel im Handumdrehen aufspüren. So braucht es nur wenig Fachwissen um nach einem Rücksetzer, auf einen fallenden Kurs zu spekulieren.

einfache chartanalyse mit dem bullpower template 2019
Trading Chancen ergeben sich wenn der DAX von unten einen Pivot Level anläuft und den Abwärstrend fortsetzt.

Deine große Chance

Auch wenn es verführerisch klingt, durch den Handelsstreit den schnellen Reibach zu machen, so sollten Anfänger einige Grundlagen der Charttechnik zu Hilfe nehmen und sich nicht bloß Stumpf auf die Nachrichten verlassen.

Damit der perfekte Einstieg gelingt, haben wir eine glasklare Schritt für Schritt Intensiv Ausbildung ins Leben gerufen. In einer umfassenden Videobibliothek lernen Neulinge alle wichtigen Strategien und Techniken der Charttechnik kennen. Darüber hinaus gibt es mit dem Bullpower Template 2019 ein äußerst nützliches Tool, mit dessen Hilfe die Analyse zum Kinderspiel wird.

Klicke Hier und Du gelangst direkt zum ultimativen Einsteigerpaket <==

Mit nur wenig Startkapital hast Du in diesen Tagen die große Chance an den fallenden Märkten zu profitieren.

 

Wir hoffen Dir hat der Artikel gefallen und wir sehen uns schon bald im internen Mitgliederbereich unserer Intensiv Ausbildung.

Dein Team TradingWelt

Handelsstreit als Trading Chance nutzen – So profitierst Du!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: