In diesem Blog wirst du erfahren wie du als Anfänger dein Trading verbessern kannst, um sofort bessere Ergebnisse und deutlich höhere Trefferquoten zu erzielen. Dabei haben wir 3 goldene Tipps für dich zusammen gefasst, die du unbedingt beherzigen solltest.

Trading verbessern mit diesen Tipps

Damit du dir als Anfänger oder auch fortgeschrittener Trader viel Lehrgeld sparst und du kein Schiffbruch erleidest gilt es einige Punkte zu beachten, die dein Trading verbessern werden, wenn du Sie beachtest.

Die 3 folgenden Tipps stammen aus der Praxis und haben sich im Trading Alltag bewehrt. Gerade wenn du mit der Charttechnik traden möchtest und Indikatoren zu deinen Werkzeugen gehören, solltest du unter allen Umständen 2 große Fehler vermeiden um dein Trading zu verbessern.

Tipp 1:

Häufig werden wir gefragt wann die perfekten Handelszeiten sind, wann man am besten traden sollte und in welchen Zeiträumen man besser die Finger vom Trading lässt.
Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Aber es gibt Gesetzmäßigkeiten die dein Trading verbessern, wenn du sie beachtest. Die Uhrzeit in eine feste Form zu pressen wäre ein Fehler. Du solltest viel mehr dein Trading auf den Wirtschaftskallender ausrichten und auf die aktuellen Marktbewegungen.

tading verbessern mit Hilfe des Wirtschaftskallender
Anfänger sollten einen Blick auf den Wirtschaftskallender von investing.com werfen.

Im Klartext bedeutet dass, beachte die Nachrichten und lasse die News darüber entscheiden ob es sich zu Traden lohnt oder nicht. Als Anfänger solltest du Währungspaare meiden bei denen Nachrichten bevorstehen. Mache einen Bogen um 3 Bullenköpfe und suche dir Assets die weniger im Fokus der Nachrichten stehen.

Wenn du dein Trading verbessern möchtest, solltest du weniger auf die Uhrzeit, sondern vielmehr darauf achten wie sich der Markt verhält. Solange du gleichmäßige Bewegungen im Chart findest, kannst du traden und zwar um jede Uhrzeit! Bewegungen und Volatilität sind von größter Wichtigkeit.

Tipp 2:

Einer der größten Fehler beim Traden besteht darin, dass Anfänger dazu neigen gegen den Trend zu handeln. Das liegt darin dass Sie die Trendrichtung wegen der zu geringen Erfahrung nicht klar definieren können. Aushilfe schaft hier z.B. das Bluepower V3 Template, welches mit Hilfe der Bluepower Signals  und den blauen Trendkanal zwei starke Indikatoren liefert um den Trend klar zu definieren.

Zeigt der D1 Pfeil der Bluepower Signale nach oben, handelt es sich folglich um einen Aufwärtstrend auf Tageschartbasis. Damit lässt sich also das Trading verbessern und schnell und einfach die Trendrichtung bestimmen.

mit den bluepower template das trading verbessern
Mit den Bluepower Signals lässt sich der Trend sofort bestimmen!

Anfänger sollten in jedem Fall versuchen mit dem Trend zu handeln, denn die Trendfolgestrategie gehört zu den erfolgreichsten Methoden seit vielen Jahrzehnten.

Tipp 3:

Ein weiterer großer Fehler beruht auf dem Glaubenssatz das ein Indikator ausreicht um einen Trade zu eröffnen. Gerade Anfänger neigen dazu einem Indikator Glauben zu schenken und sich beispielsweise ausschließlich auf automatische Signale zu verlassen. Kurzfristig mag das funktionieren, langfristig jedoch kann dieser Wunschgedanke viel Lehrgeld kosten.

Um das Trading verbessern zu können, sollten Anfänger deshalb grundsätzlich mehrere Indikatoren kombinieren und sich nicht auf einen verlassen. In der Praxis haben sich die Bluepower Indikatoren in Kombination mit dem Fibonacci Rücksetzungsebenen und den Pivot Punkten bewährt.

Kombination der Indikatoren um das Trading zu verbessern
Perfektes Trading Setup erstellen aus Kombination der Bluepower V3 Indikatoren und dem Fibonacci Retracement.

Und auch die Stochastik hat sich als guter Zusatzindikator etabliert. Die idealen Stochastik Settings für kurzfristige Day Trader die mit dem Fibonacci Retracement handeln, sind übrigens Folgende:

Mit diesen Settings Trading verbessern
Ideale Settings der Stochastik um Intraday innerhalb der Retracements zu handeln!

Die Aufgabe des Traders sollte immer sein alle Indikatoren zu kombinieren und daraus ein Trading Setup zu erstellen. Wie das funktioniert erfährst du z.B.: in unserem Intensiv Lehrgang, welchen wir aktuell kostenlos im Gesamtpaket mit dem Bluepower V3 Template anbieten.

registrieren beim broker finmax

Aber auch in zahlreichen YouTube Videos versuchen wir das Wissen zu vermitteln, damit dein Trading zukünftig von Erfolg gekrönt ist.

Wenn du alle 3 Tipps beherzigst, wird du dein Trading verbessern, garantiert!
Wir hoffen dir hat dieser Blog geholfen und wir wünschen dir Happy Trading & Maximale Renditen

 

Trading verbessern durch diese 3 goldenen Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: